Ist Glycerin giftig? Darf man es trinken?

Seitdem ich diese Website gestartet habe bin ich schon öfters gefragt worden, ob Glycerin nicht giftig sei und ob man es gefahrlos trinken kann bzw. in Lebensmitteln konsumieren kann. Deshalb wollte ich kurz in diesem Artikel erklären was es mit der Giftigkeit von Glycerin auf sich hat.

Also, ist Glycerin giftig? Darf man es trinken? Glycerin ist nicht giftig. Es ist ein viel verwendeter Lebensmittelzusatzstoff und man kann es gefahrlos konsumieren und sogar trinken.

Es gibt sogar einige Studien, die andeuten, dass Glycerin positive Effekte auf die Ausdauerfähigkeit hat und so Sportlern womöglich einen gewissen Leistungsvorteil verschaffen könnte. Allerdings ist es durchaus so, dass Glycerin, wenn man es als Feuchtigkeitsmittel für die Shisha verwendet womöglich gesundheitliche Schäden verursachen kann.

Außerdem könnte es im Einzelfall auch für Veganer problematisch sein. Des Weiteren gibt es Personen, für die Glycerin gesundheitlich gefährlich sein könnte.

Tipp: Ich kaufe Glycerin übrigens auf Amazon und empfehle dieses Produkt (Werbung*).

Risiken und Nebenwirkungen

Die Einnahme von Glycerin gilt zwar generell als sicher, jedoch kann es trotzdem bei falscher Verwendung zu Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Übelkeit oder Schwindel kommen. Glycerin sollte nicht in zu hohen Mengen eingenommen werden.

Obwohl es durchaus positive Effekte auf den Körper haben kann handelt es sich dabei immer noch um einen Zuckeralkohol, den der Körper nicht komplett aufnehmen kann. Es kann deshalb zu Blähungen und auch zu Durchfall kommen. Nicht umsonst wird Glycerin oft in Zäpfchenform als Abführmittel genutzt. In moderaten Mengen muss man sich jedoch keine sorgen machen. Hier hat Glycerin lediglich eine lockernde Wirkung auf den Stuhl und kann gegen Verstopfung helfen

Glycerin wird außerdem nicht bei Personen mit Magen-Darm-Problemen, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Nierenbeschwerden oder bei dehydrierten Personen empfohlen. Bei der äußeren Anwendung sollte man außerdem im Vorfeld eine Hypersensitivität ausschließen.

In diesen Fällen ist Glycerin außerdem nicht empfehlenswert

Glycerin wird sehr oft als vegan bezeichnet. Allerdings sollte man hier vorsichtig sein. Glycerin kommt sowohl in Pflanzenöl als auch in tierischen Fetten vor und kann aus beiden extrahiert werden. Als Veganer muss man sich also darüber informieren, aus welcher Quelle das Glycerin, dass man konsumiert stammt.

Glycerin kann darüber hinaus durchaus gefährlich sein, wenn man es als Feuchtigkeitsmittel in der Shisha verwendet. Hier gibt es Vermutungen, dass beim Verdampfen von Glycerin krebserregende Stoffe entstehen.

Was genau ist Glycerin?

Glycerin ist Bestandteil in allen natürlichen Ölen und Fetten und ist als Zwischenprodukt bei zahlreichen Stoffwechselprozessen wesentlich beteiligt. Außerdem wird es als Lebensmittelzusatzstoff verwendet und trägt hier das Kürzel E 422. Glycerin wird chemisch den Alkoholen zugeordnet und ist eine farb- und geruchlose, viskose Flüssigkeit.

Es kann aus pflanzlichen Fetten hergestellt werden. Für industrielle Zwecke wird es aber oft aus dem Gas Propylen hergestellt. Außerdem kann es auch mit Hilfe von tierischen Fetten produziert werden. Glycerin findet in der Lebensmittelindustrie aber auch in der Medizin vielfältige Anwendung und ist darüber hinaus ein praktisch einsetzbares Haushaltsmittel.

Glycerin als Lebensmittelzusatzstoff

Glycerin ist ein in vielen Lebensmitteln verwendender Zusatzstoff mit der Nummer E422. Es wird aufgrund seines süßlichen Geschmacks unter anderem zum Süßen verwendet und findet zudem häufig als Feuchthaltemittel und zum Schutz vor dem Austrocknen Anwendung. Außerdem wird es als Weichmittel u.a. in Überzügen aus Gelatine genutzt.

Es darf ohne Höchstmengenbegrenzung eingesetzt werden, das heißt der Ersteller darf so viel Glycerin verwenden, wie er zum Erfüllen des jeweiligen Zweckes benötigt. Glycerin ist übrigens auch in Bio-Produkten enthalten, jedoch erlauben es nicht alle Ökolabel.

Es kommt als Lebensmittelzusatzstoff unter anderen in folgenden Lebensmitteln vor:

  • Überzüge
  • Fleischprodukte
  • Kakaowaren
  • Datteln
  • Kaugummi
  • Schokoladenprodukte
  • Kuchen
  • Konfekt
Werbung
Nr. 1
Pflanzliches Glycerin von Naissance in Lebensmittelqualität
Pflanzliches Glycerin von Naissance in Lebensmittelqualität*
von Naissance
  • Hochwertig & rein.
  • Ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis.
  • Herkunft: Deutschland.
Prime Mehr Infos*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 16. September 2020 um 6:28 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

* = Affiliatelinks/Werbelinks: Wenn Du über diesen Link einkaufst, erhalte ich einen Teil des Verkaufspreises. Dadurch finanziere ich diese Seite.